Inspiration, Konzept, Location, Mode, Papeterie, Tischkultur

Hochzeits­trends für den Sommer

3. August 2017   |   Pamela Pizzardo
Ländlich, rustikal und romantisch mit einem Hauch von Vintage, dazu passend der Greenery-Trend und das Farbenspiel aus zartem Apricot und Violett in Kombination zu schimmerndem Roségold: Alle Zeichen deuten auf topaktuelles Hochzeitskonzept! Dezente Farbtöne und ursprüngliches Ambiente im herrschaftlichen Stil inmitten romantischer Weingütern komplettieren das Bild und zeigen, wie malerisch eine Hochzeit aussehen kann. 

Als Hochzeitsplanerin habe ich dieses gestylte Braut-Shooting auf dem idyllischen, verträumten Weingut Schloss Rametz mit viel Liebe zum Detail organisiert und es zu einem stimmigen Konzept aus zeitlosen und aktuellen Trends umgesetzt. Mein Ziel ist es, zukünftige Brautpaare, die auf der Suche nach ihrem persönlichen Hochzeitskonzept sind, zum Träumen einzuladen und zu inspirieren. 
Diese Hochzeitsidee wurde wundervoll von der talentierten Fotografin Andrea Fichtel eingefangen, welche die Gabe besitzt, gerade die besonderen und intimen Momente des Brautpaars und deren vertraute Verbundenheit einzufangen sowie die schönsten Emotionen zum Ausdruck zu bringen und diese liebevoll in Szene zu setzen.

Der Kern meines Konzepts ist der diesjährige Greenery-Trend. Greenery wurde als Pantone-Farbe für das Jahr 2017 gewählt. Die Farbe Grün steht für Natürlichkeit, Hoffnung, Lebendigkeit und für einen Neuanfang. Das Motto lautet „Zurück zur Natur“.
Freie Hochzeiten, die von einem einfühlsamen Trauredner liebevoll gestaltet und persönlich zugeschnitten werden, sind ein Trend, der sich zunehmend auch in Südtirol durchsetzt. Dabei hat sich herausgestellt, dass sich immer mehr Paare für eine nachhaltige, naturverbundene Hochzeit entscheiden. Nirgendwo sonst lässt sich Liebe und Romantik besser feiern als mitten im Grünen unter freiem Himmel. Die Weinreben von Schloss Rametz laden besonders im Frühsommer zum Träumen ein und bieten sich als hervorragende Kulisse an, um sich das „Ja“-Wort in intimer Atmosphäre zu geben. 
Auch bei der Blumenauswahl spiegelt sich dieser Trend wider. Vor allem frische und satte Grüntöne geben in dieser Saison den Ton an. Dazu passen zartes Pastellrosa und dezente Violettnuancen. Die Florale Werkstatt aus Lana hat mit einer stimmigen Blumendekoration und zarten Blumenarrangements das gesamte Konzept detailverliebt umrahmt.

Bei der Tischdekoration wurde gänzlich auf weiße Tischtücher verzichtet. Zur Geltung soll besonders die ursprüngliche Natürlichkeit kommen. Wie aus einem verträumten Märchen im malerischen Innenhof des Schlosses wirkt die dezente Tischdekoration mit einzelnen Blüten in zarten Violettnuancen und filigranen Grünpflanzen zusammen mit geometrischen Details und antikem Holz, ganz nach dem Motto: Alt trifft Neu. Die Grafikerin Romy Ebert hat mit ihrem Gespür für unaufdringliche Eleganz eine schlichte und zeitlose Papeterie gestaltet, die dem Flair im Vintage-Stil schmeichelt.
Das Brautkleid spielt bei meinem Konzept eine zentrale Rolle. Fernab vom klassischen Hochzeitskleid passt der fließende Zweiteiler, inspiriert von schlichter Vintage-Eleganz, hervorragend zum ländlich-rustikalen, romantischen Stil. Entworfen und angefertigt wurde das maßgeschneiderte Kleid von Internodiciotto in Zusammenarbeit mit der Trafojer Meisterschneiderei. Silvia della Giacoma, die Inhaberin des Modelabels Internodiciotto, legt besonders Wert darauf, dass das Kleid den persönlichen Stil der Braut widerspiegelt. Beim liebevoll angefertigten Top werden – zart und trotzdem aussagekräftig – handgefertigte Stickereien harmonisch in Szene gesetzt. Diese verleihen dem Kleid eine ganz eigene Art von feiner Eleganz. 

Passend zum Gesamtkonzept trägt die Braut Schmuck des renommierten Ateliers Tiroler Goldschmied. Der Brautschmuck symbolisiert die ewige Liebe und die zeitlose Eleganz der Braut. Ob Diamanten, Edelsteine oder romantische Perlen, die Auswahl ist groß und sollte mit dem Brautkleid in Harmonie stehen. Das eine sollte dem anderen nicht die Show stehlen. Der Trauring ist das Schmuckstück fürs Leben und Zeichen ewiger Liebe. Aus Qualitätsgründen empfiehlt sich ein Rohling aus 750er Gold. Rotgold ist nach wie vor sehr gefragt, da er sich optimal an jeden Hautton anpasst und ihm die nötige Wärme verleiht. Ein handwerkliches Meisterstück sind die Trauringe mit den Brillanten auf der Kante. Bei jeder Bewegung schimmern diese mit dem Lächeln der Braut um die Wette. 
Ungezwungene Eleganz und Natürlichkeit waren für Frisörin Manuela Pfitscher und Kosmetikerin Katja Paris – Innhaberinnen des Salon Cocoon in Lana – beim Styling der Braut oberste Maxime. Dabei wurde das Haar seitlich, etwas lockig hochgesteckt, was den verträumten Look besonders unterstreicht. Abgerundet wird diese charmante Frisur durch ein dezentes, sommerliches Make-up. 
Sehr elegant präsentiert sich der trendige Bräutigam, gekleidet in einem smarten, dunkelblauen Doppelreiher-Anzug von Oberrauch Zitt.
In der leuchtenden Abendsonne wird das Brautpaar noch einmal von der Fotografin in die malerische Naturkulisse der Weinreben entführt. Im Hintergrund das verträumte Schloss, bietet dies ein atemberaubendes Szenarium, um noch einmal die Liebe hochleben zu lassen und Bilder für die Ewigkeit zu schaffen. Um den Abend feierlich ausklingen zu lassen, hat sich die Braut umgezogen. Ohne dabei den Stil zu brechen, trägt sie einen trendigen, pastellfarbenen Tüllrock in zartem Grautürkis und dazu passend ein Oberteil mit der detailreichen Stickerei „Bride“, welche aus zart-schillernden Perlen und Pailletten in rosa und hellgrünen Tönen besteht. Dieser einzigartige und authentische Look, wiederum von Internodiciotto kreiert und zusammengestellt, wird auch hier von harmonischen Schmuckelementen des Ateliers Tiroler Goldschmied abgerundet. Die hochgesteckten Haare und der Blumenkranz betonen noch einmal die natürliche Schönheit der Sommerbraut. Ein etwas kräftigeres Make-up läutet die folgenden ausgelasseneren Stunden der Feierlichkeiten ein. 
Wie süß die Liebe schmecken kann, hat Nadia Dezini durch ihren trendigen und edlen Naked Cake in zartem Apricot mit Verzierungen aus Roséblattgold bewiesen. 

Die liebevollen Dekorationselemente im Vintage-Stil von HomeLen Italy, welche während des Shootings immer wieder zum Tragen kommen, machen die gesamten Szenerie erst komplett und zaubern das richtige Ambiente bis ins kleinste Detail.